Haldimann.

Beat Haldimann wurde vom deutschen Uhrenmagazin «Chronos» unter die zwanzig bedeutendsten Uhrmacher der Welt eingereiht. Der gebürtige Emmentaler, der in einer stilvollen Villa aus der Jahrhundertwende in Thun sein Uhrenatelier eingerichtet hat, wurde in der Uhrenszene durch die freie Federkraft-Hemmung für Präzisionspendulen und für den Doppelregulator «Resonanz» bekannt. Mit der ersten Armbanduhr, der «H1 Flying» setzte er das fliegende Tourbillon in das Zentrum, wo üblicherweise das Minutenrad platziert ist und brach mit den Traditionen der bisherigen Uhrmacherkunst.