Shamballa Jewels.

Hinter dem Schmucklabel mit dem geheimnisvollen Namen Shamballa stehen die Brüder Mads und Mikkel Kornerup. Ihre Armbänder, Halsketten und Ringe werden in einem alten Fachwerkhaus in Kopenhagen konzipiert und produziert. Typisch für die Kreationen sind die hellen Diamanten, die auf mattdunkle Nylonkordeln treffen. Die Weichheit der Kordel und die Härte der Steine bauen ein aufregendes Feld der Gegensätze auf. Der eingravierte Stern von Shamballa ist Kornerups visuelle Neuinterpretation eines wichtigen Symbols des tantrischen Buddhismus.