mezgerclassics.ch
Webshop für Kommissionsuhren
und Raritäten, sowie ausgewählte
Schmuckstücke.
7. 8. 2018
Pomellato neu bei Mezger Uhren in Basel
20. 6. 2018
Unser eigener Goldschmied - Ein Traum geht in Erfüllung
30. 5. 2018
Rekordpreis für Einzelstück von A. Lange & Söhne
29. 4. 2018
Baselworld 2018 – Die wichtigsten Neuheiten für Sie zusammengefasst
1. 3. 2018
Neuer Stil bei Breitling für 2018
27. 1. 2018
SIHH 2018 - Die wichtigsten Neuheiten und Trends für Sie
19. 11. 2017
Blaue Serie: A. Lange & Söhne stellt vier neue Uhren mit blauem Zifferblatt vor
30. 8. 2017
Richard Lange „Pour le Mérite“
15. 6. 2017
Bleibende Werte
12. 6. 2017
Neu bei uns: Die Destination Moon von MB&F und L’Epée 1839
27. 4. 2017
Rückblick: 7 wichtige Neuheiten der Baselworld 2017 im Detail
16. 3. 2017
Vorschau Baselworld 2017
1. 3. 2017
Blancpain Fifty Fathoms Bathyscaphe: Die Familie wächst
15. 2. 2017
Die IWC Da Vinci-Kollektion 2017
5. 11. 2015
Mezger sponsert «Der versunkene Schatz».
5. 12. 2014
Tickende Klassiker, Zeitlose Raritäten.
29. 7. 2014
Hommage an Walter Lange zum 90. Geburtstag
2. 7. 2014
Kleine Sünden. Von Mezger.
3. 4. 2013
Die Picassos sind da.
3. 4. 2013
IWC-Corner neu bei Mezger.
28. 4. 2012
Anlass für Überflieger.
17. 11. 2011
Feierliche Eröffnung der Cartier Boutique.
28. 6. 2011
Cartier-Boutique in neuem Glanz.
24. 3. 2011
App für BASELWORLD.
22. 3. 2011
Umbau der Cartier-Boutique.
1. 3. 2011
Mezger goes Facebook.
17. 12. 2010
Exklusivität in limitierter Auflage.
29. 7. 2010
A. Lange & Söhne
20. 4. 2010
Zu Besuch bei Isabelle Fa.
6. 10. 2009
Nur einige Meter weiter.
6. 8. 2009
Breguet setzt auf Mezger.
12. 7. 2009
Two – persönliche Ansichten.
10. 3. 2009
Basel ist um eine Botschaft reicher.

27. Januar 2018

SIHH 2018 - Die wichtigsten Neuheiten und Trends für Sie

Die Woche der SIHH ist eine der spannendsten, aber auch intensivsten des Jahres für uns. Die Branche trifft sich Mitte Januar in Genf, um jedes Jahr mit Neuerscheinungen einen Wegweiser für die restlichen Monate zu setzen.

Wir waren für Sie vor Ort und haben die wichtigsten Neuheiten angeschaut. Gerne werden wir Ihnen nun einen Überblick über die Trends und Neuheiten verschaffen und einige ausgesuchte Modelle mit Bildern speziell hervorheben.

 

Ulysse Nardin

Die Marke zeigt mit ihrer Marine Tourbillon Blue Grand Feu einen echten Hingucker. Die Uhr widerspiegelt die langjährige Verbindung der Marke mit der Seefahrt durch wellenförmige Verzierungen auf dem Zifferblatt und schafft es problemlos, dem klassischen Touch einer Ulysse Nardin eine gewisse "Frechheit" einzuhauchen.

Ein weiterer Pluspunkt: Trotz hochkompliziertem Tourbillon liegt die Uhr weit unter dem Preis anderer Tourbillons auf dem Markt. Weiter präsentiert die Marke mit der Marine Torpilleur Military eine Uhr, die an die Marine-Chronometer aus den frühen 1900-Jahren erinnert.

Sei es mit weissem oder schwarzem Zifferblatt, die Uhr besticht durch eine schlichte und sportliche Coolness. In beiden erwähnten Uhren finden sich eigene Ulysse Nardin-Werke, die in LeLocle zum Leben erweckt werden.

 

Panerai

Panerai präsentiert unter anderem neue Luminor Due 3 Days Automatic Modelle mit einem Gehäuse aus entweder poliertem Edelstahl oder Rotgold. Beide Modelle sind in den Grössen 42 mm und - zum ersten Mal in der Geschichte der Marke überhaupt! -mit einem Durchmesser von "nur" 38 mm. Perfekt für ein feines Herren- oder gar ein Damenhandgelenk.

 

A.Lange & Söhne

Die sächsische Manufaktur zeigt uns als Tribut an den während der letztjährigen Genfer Messe verstorbenen Walter Lange, die "A.Lange & Söhne 1815 Homage to Walter Lange". Die Uhr hat auf Wunsch des Verstorbenen eine anhaltbare springende Sekunde, dessen Mechanismus auf eine 150 Jahre alte Erfindung seines Urgrossvaters Ferdinand Adolph Langes zurückgeht.

Ebenfalls sehr gut gefallen hat uns die Erweiterung des Modells 1815 Chronograph um zwei weitere Modelle in Rotgold. Ausgestattet sind diese mit Kolonnenradschaltung, Flyback-Funktion und Pulsometerskala. Sie sind wahlweise mit schwarzem oder argentéfarbenem Zifferblatt erhältlich.

 

Jaeger-LeCoultre

Vor 50 Jahren gab es schon einmal eine Polaris Kollektion bei Jaeger-LeCoultre. Zum Anlass dieses Jubiläums lanciert die Marke die komplette Linie in Anlehnung an das damalige Design neu.

Besonders begeistert hat uns die Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph WT, die in ihrem Titangehäuse zwei Komplikationen aufweist: Einen Chronographen mit doppeltem Zählwerk und die Zeit in 24 Metropolen der Welt. Was könnte den weltgewandten Uhrenliebhaber mehr begeistern?

 

Audemars Piguet

Bei Audemars Piguet wird dieses Jahr die Royal Oak Offshore Kollektion und ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Aus diesem Grunde lanciert die Marke einige neue Modelle der "Audemars Piguet Royal Oak Offshore Chronograph Automatik".

Sei es ein Modell mit Stahlgehäuse und blauem Zifferblatt, ein Modell mit Stahlgehäuse und braunem Zifferblatt mit blauen Akzenten, ein Modell in Tarnoptik oder ein Modell mit schwarzer Keramiklünette und schwarzem Zifferblatt mit roten Akzenten - wir sind ein Fan dieses Klassikers und gratulieren dem Geburtstagskind von Herzen.

Ebenfalls neu ist die "Audemars Piguet Royal Oak Quarz" für Damen. Gehäuse und Armband sind aus Roségold und bilden einen tollen Kontrast zum tiefblauen Zifferblatt und zum Glanz der lupenreinen Diamanten rund um die Lünette.

 

 

Cartier Uhren

Im Jahre 1904 kreiert Louis Cartier für seinen Freund Alberto Santos Dumont, einen berühmten brasilianischen Piloten, eine der ersten Armbanduhren. Seither begleitet die Kollektion "Santos" das Hause Cartier. Dieses Jahr wurde die Linie komplett überarbeitet, modernisiert und präsentiert sich an der Genfer Messe in strahlend neuem Glanz.

Eine zeitlose Schönheit mit neu einigen praktischen Zusätzen: Neben einem amagnetischen Werk kann auch das Band selber und ganz einfach gewechselt werden. Bei einer Auswahl von 17 fröhlich farbigen Lederbändern ist vor allem letzteres sehr verlockend.

 

Baume et Mercier

Baume et Mercier hat sich zwei Hauptpunkte für die Messe dieses Jahr vorgenommen. Ihr eigenes Werk "Baumatic" zu präsentieren und die im August 2017 bekannt gegebene Partnerschaft mit Indian Motorcycle, dem ersten Motorradunternehmen Amerikas, zu vertiefen.

So sehen wir mit der "Baume et Mercier Clifton Baumatic" die erste Uhr der Marke mit einem hauseigenen mechanischen Uhrwerk mit Automatikaufzug und Datumsanzeige. Optisch besticht sie von vorne mit einem ruhigen klassischen und für die Marke typischen Zifferblatt und von hinten mit einem Saphirboden, der den Blick auf das COSC zertifizierte Werk freigibt.

Darauf ist Baume et Mercier besonders stolz und das soll man auch sehen. Dazu sehen wir als Kontrast die "Baume et Mercier Clifton Club Burt Munro Tribute", die durch viele besondere und sportlichere Designdetails besticht, welche auf die einzigartigen Leistungen von Burt Munro verweisen.

Am auffälligsten ist die grosse Ziffer 35 im Sekundenzähler des Chronographen, Munros Glückszahl. Limitiert ist die Uhr auf 1967 Exemplare. Die Zahl erinnert an das Jahr, in dem Munro den legendären Geschwindigkeitsweltrekord auf seiner selbst umgebauten Indian Scout aufstellte, der auch heute noch gültig ist.

 

IWC Schaffhausen

IWC feiert ihren 150-jährigen Geburtstag mit einer Jubiläumskollektion, die aus nicht weniger als 27 limitierten Modellen besteht. Alle Jubiläumsuhren haben ein weisses oder blaues Zifferblatt, werden mit einem schwarzen Alligator Lederband präsentiert und es ziert sie eine Gravur "150 Years".

Besonders gefallen hat uns die "IWC Tribute to Pallweber Edition "150 Years"". Sie ist die erste Armbanduhr von IWC mit einem Sprungziffermodul. Wie die historischen Pallweber-Taschenuhren, die bereits ab dem Jahr 1884 in Schaffhausen hergestellt wurden, zeigt sie die Stunden und Minuten mit grossen Ziffern auf rotierenden Scheiben an.

Die Portugieser Perpetual Calendar Edition «150 Years» ist eine spezielle Interpretation des "Perpetual Calendars" im markanten Design der Jubiläums-Kollektion.

 

Hublot

Abseits vom traditionellen Messegelände haben wir als Abschluss auch noch einen Blick auf die neuen Hublot Kreationen geworfen. Besonders gefallen hat uns die "Hublot Big Bang Unico Golf", die erste mechanische Uhr mit direkter Anzeige der Anzahl Schläge auf dem Zifferblatt. Dass das Armband dem Design eines Golfhandschuhes nachempfunden ist, macht sie auch optisch zu einem Hit.

Ebenfalls sehr gut gefallen hat uns die "Hublot Classic Fusion Chronograph Italia Independent". Sie entstand in erneuter Zusammenarbeit mit Designer Lapo Elkann und spricht mit ihren Farben und Mustern den modebewussten Mann von heute an.

 

Haben Sie weitere Fragen zu einer gezeigten Uhr oder möchten Sie mehr zu einer bestimmten Kollektion für 2018 erfahren? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

Mezger Uhren & Juwelen
Freiestrasse 101, 4051 Basel
061 206 99 55
urs.mezger@mezger.ch