mezgerclassics.ch
Webshop für Kommissionsuhren
und Raritäten, sowie ausgewählte
Schmuckstücke.
7. 8. 2018
Pomellato neu bei Mezger Uhren in Basel
20. 6. 2018
Unser eigener Goldschmied - Ein Traum geht in Erfüllung
30. 5. 2018
Rekordpreis für Einzelstück von A. Lange & Söhne
29. 4. 2018
Baselworld 2018 – Die wichtigsten Neuheiten für Sie zusammengefasst
1. 3. 2018
Neuer Stil bei Breitling für 2018
27. 1. 2018
SIHH 2018 - Die wichtigsten Neuheiten und Trends für Sie
19. 11. 2017
Blaue Serie: A. Lange & Söhne stellt vier neue Uhren mit blauem Zifferblatt vor
30. 8. 2017
Richard Lange „Pour le Mérite“
15. 6. 2017
Bleibende Werte
12. 6. 2017
Neu bei uns: Die Destination Moon von MB&F und L’Epée 1839
27. 4. 2017
Rückblick: 7 wichtige Neuheiten der Baselworld 2017 im Detail
16. 3. 2017
Vorschau Baselworld 2017
1. 3. 2017
Blancpain Fifty Fathoms Bathyscaphe: Die Familie wächst
15. 2. 2017
Die IWC Da Vinci-Kollektion 2017
5. 11. 2015
Mezger sponsert «Der versunkene Schatz».
5. 12. 2014
Tickende Klassiker, Zeitlose Raritäten.
29. 7. 2014
Hommage an Walter Lange zum 90. Geburtstag
2. 7. 2014
Kleine Sünden. Von Mezger.
3. 4. 2013
Die Picassos sind da.
3. 4. 2013
IWC-Corner neu bei Mezger.
28. 4. 2012
Anlass für Überflieger.
17. 11. 2011
Feierliche Eröffnung der Cartier Boutique.
28. 6. 2011
Cartier-Boutique in neuem Glanz.
24. 3. 2011
App für BASELWORLD.
22. 3. 2011
Umbau der Cartier-Boutique.
1. 3. 2011
Mezger goes Facebook.
17. 12. 2010
Exklusivität in limitierter Auflage.
29. 7. 2010
A. Lange & Söhne
20. 4. 2010
Zu Besuch bei Isabelle Fa.
6. 10. 2009
Nur einige Meter weiter.
6. 8. 2009
Breguet setzt auf Mezger.
12. 7. 2009
Two – persönliche Ansichten.
10. 3. 2009
Basel ist um eine Botschaft reicher.

5. November 2015

Mezger sponsert «Der versunkene Schatz».

Noch bis zum 27. März 2016 zeigt das Antikenmuseum Basel die faszinierende Sonderausstellung «Der versunkene Schatz. Das Schiffswrack von Antikythera.» Es handelt sich um das bislang bedeutendste Schiffswrack der Antike.

Die Ausstellung ist ein Juwel der Zeitgeschichte, denn sie präsentiert die spektakuläre Ladung des Schiffes: meisterhafte griechische Skulpturen, prächtigen Goldschmuck, reich verzierte Gläser, kunstfertige Amphoren sowie erlesene Möbelstücke. Und: eine rätselhafte Zahnrad-Maschine, den sogenannten Mechanismus von Antikythera – einer der ältesten «Computer», mit dem sich astronomische Phänomene berechnen liessen.

Den Mechanismus von Antikythera liessen wir durch Dr. Ludwig Oechslin nachbauen. Der Uhrenkonstrukteur hat der sagenhaften Zahnrad-Maschine mit seiner angeborenen Neugierde Leben eingehaucht und eine beeindruckende Rekonstruktion erschaffen. Diese steht der Ausstellung bis zum Ende zur Verfügung.

All die sagenhaften Schätze gingen um 70 v. Chr. verloren, als ein heftiger Sturm das Schiff zum Sinken brachte. Die komplette Fracht, für das unersättliche römische Imperium bestimmt, wurde mit in die Tiefe gerissen. Und damit die sehnsüchtig erwarteten Luxusgüter für die wachsenden Wünsche des weltmächtigen Roms.

Wir unterstützen dieses aussergewöhnliche Ausstellungsereignis mit einem Sponsoring.

www.antikenmuseumbasel.ch